Freiwilliges Engagement für Blühbeete

Eva Elsäßer von Schmetterling & Co. (ILM e.V.) sagt ein herzliches Dankeschön an Frau Brandt, die sich in dieser Saison um die drei Blühbeete an der Gammertinger Straße gekümmert hat, die Schmetterling & Co. initiierte:

„Mit viel Sachverstand und Liebe zur Natur hat Frau  Brandt die Beete zum Blühen gebracht und bis in den Herbst hinein versorgt. Neben einjährigen Pflanzen wurden nach und nach Stauden, Rosen und Kräuter eingebracht, die hoffentlich auch im neuen Jahr wieder eine Augenweide für Passanten und ein Refugium für Insekten werden. Frau Brandt zieht leider im neuen Jahr um, wir verabschieden sie mit Dank und wünschen Ihr für die Zukunft alles Gute!

Eine erste Helferin als Nachfolgerin ist schon gefunden, wir freuen uns auch über weitere zupackende Hände, die Spaß an der Gartenarbeit und an der Natur haben. Melden Sie sich einfach bei Eva Elsäßer, Telefon 0711/712522.

PS: Das Steinfigürchen hat jemand auf der Ruhebank als Hingucker aufgestellt, der Engel wacht nun über unsere Beete:-)!“

Auch der Bunte Tisch Natur Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg sagt Danke für dieses tolle freiwillige Engagement!

Erster Preis für unser Projekt Schmetterling & Co.

Beim Jubiläums-Wettbewerb des Verschönerungsverein Stuttgart hat unser Startprojekt „Schmetterling & Co.“ , das von der ILM e.V. umgesetzt wird, einen ersten Preis über 200 Euro gewonnen. Die Urkunde hat Eva Elsäßer von der ILM persönlich bei der Preisverleihung am 18.10.21 im Haus der Wirtschaft entgegengenommen. Verliehen wurde der erste Preis für die Schaffung insektenfreundlicher Flächen durch Blühbeete in Stuttgart-Möhringen. Wir sind stolz auf diesen Erfolg!

„Anthropozän – Zeitalter? Zeitenwende? Zukunft?“ – Ausstellung in Stuttgart

Vom 13.10.2021 – 19.6.2022 findet im Naturkundemuseum Stuttgart die Große Landesausstellung Baden-Württemberg 2021 zum Thema „Anthropozän – Zeitalter? Zeitenwende? Zukunft?“ statt. Es gibt ein öffentliches Begleitprogramm mit Führungen und Vorträgen. Auch eine Fachtagung ist für den 24./25.03.22 geplant. Und die Studierendeninitiative „Bunte Wiese“ (www.buntewiese-stuttgart.de) wirbt am 07. und 09.11.21 für den Erhalt heimischer Insektenvielfalt.
https://www.naturkundemuseum-bw.de/ausstellungen/sonderausstellungen/grosse-landesausstellung-anthropozaen

Im Haldenwald lebt der seltene Große Rosenkäfer

Beim traditionellen Spaziergang „Durch Wald und Feld in Sonnenberg“ mit dem Biologen Dr. Hellmut Wagner am 25.09.2021 entdeckte der Teilnehmer Günther Franz zwei grün schillernde Käfer am südwestlichen Waldrand des Haldenwaldes. Nicht den häufigen „Gemeinen Rosenkäfer“ sondern den viel selteneren „Große Rosenkäfer“ (Protaetia aeruginosa). Nur wenige Käfer können es hierzulande in punkto Farbenpracht mit dem Großen Rosenkäfer aufnehmen.

© Günther Franz

Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) führt aus:
Im Süden Deutschlands kommt der Große Rosenkäfer recht verbreitet vor, was allerdings keineswegs heißt, dass er häufig ist. Im Gegenteil: er ist wohl der seltenste Rosenkäfer hierzulande, in Baden-Württemberg gilt er als stark gefährdet. Das hängt zweifellos auch mit dem schwindenden Lebensraum für die Larven zusammen: Alte Eichen und andere Baumriesen mit dürren Ästen dürfen kaum noch stehenbleiben, weder im Wald noch in Parkanlagen, wo sie als potenzielle Gefahrenquelle für Fußgänger oft genug gestutzt werden. „Wenn man dem Großen Rosenkäfer und anderen auf totes Holz angewiesenen Tierarten helfen will, dann muss man solche Baumsenioren stehen lassen. Möchten Sie aktiv werden für den Großen Rosenkäfer? Setzen Sie sich für den Erhalt alter Bäume ein – das sind nicht nur beeindruckende Zeugen vergangener Zeiten, sondern auch unersetzliche Lebensräume für viele Insekten, Vögel und Säugetiere„, so die LUBW weiter. Quelle: https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/natur-und-landschaft/grosser-rosenkaefer

Pflanzen für insektenfreundliche Blühflächen in Möhringen gesucht

In der heutigen Ausgabe der Filderzeitung (19.05.2021) gibt es einen schönes Bild mit Eva Elsäßer von Schmetterling & Co., die sich um die Bepflanzung dreier öffentlicher Beete kümmert, die von der Stadt der ILM e.V. zur Verfügung gestellt wurden, um sie insektenverträglich zu gestalten. Sie liegen an der Kreuzung Gammertinger Str./Märzenbaumstr. und an der Haltestelle Sigmaringer Str. Jetzt werden für die drei Beete insektenfreundliche Pflanzen gesucht – wer kann welche spenden oder aus dem eigenen Garten abgeben? Kontakt: info@ilm-ev.de oder Telefon 0176 / 21 50 26 21.
Gepflegt werden die Flächen an der Ruhbank in den kommenden Monaten vom Bürgerverein Möhringen, der Teil des Netzwerks „Bunter Tisch Natur“ ist.

Cindy kuiphuis CC BY-SA 4.0

Bürgerverein Fasanenhof verteilt Blumenwiesen-Samentütchen

Der Bürgerverein Fasanenhof macht bei Schmetterling & Co. mit und verteilte am 08. Mai 2021 Blumenwiesen-Samentütchen mit der „Stuttgarter Mischung“ aus 20 einjährigen, fast ausschließlich heimischen Arten, die bis zu 80 cm hoch werden und einen Sommer lang blühen. Der Bürgerverein schreibt dazu: „Unser Fasanenhof ist ein lebenswerter, grüner, blühender Stadtteil. Wir möchten dazu beitragen, dass unser Stadtteil noch grüner wird (…) Ziel unserer Teilnahme ist es, dazu beizutragen, dass der Fasanenhof mit seinen Grünflächen, Gärten, Balkonen, Terrassen und Fensterbänken von den Bewohnerinnen und Bewohnern so gestaltet werden kann, dass Insekten ein Zuhause finden.“ Es gibt auch ein Bild von der Aktion: