Artenkenntnisse fördern – Kursangebot für Ehrenamtliche

Um dem Artensterben entgegenzuwirken, müssen die bedrohten Arten und ihre Rolle im Ökosystem bekannt sein. Da die Kenntnisse über die Arten zurückgehen, hat das Land Baden-Württemberg die Landeskompetenzinitiative „Kompetenzzentrum Biodiversität und integrative Taxonomie“ (KomBioTa) gestartet. Hier arbeiten die Universität Hohenheim und das Staatliche Naturkundemuseum Stuttgart zusammen.

Auch das Artenwissen engagierter Bürgerinnen und Bürger soll gestärkt werden. Dafür bietet die Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg, die an KomBioTa beteiligt ist, eine große Anzahl von Kursen an. Sie finden diese Kurse im Jahresprogramm der Akademie, auf den Seiten 30-32
https://umweltakademie.baden-wuerttemberg.de/-/05-02-2021-jahresprogramm-2021 

„Vögel machen uns glücklich“

Die Artenvielfalt ist bedroht. Von den 8 Mio. Arten, die es auf der Erde gibt, sind 1 Mio. vom Aussterben bedroht. Dabei ist der Zusammenhang zwischen der Artenvielfalt und unserem Wohlbefinden wissenschaftlich bewiesen. Die Biologin Katrin Böhning-Gaese sagt es so: „Vögel machen uns glücklich“. Hier geht es zum Vortrag der Biologin im Deutschlandfunk
https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/biodiversitaet-einfluss-der-natur-aufs-wohlbefinden

© Günther Franz

Druckwerkstatt „Natur“ für Jugendliche

Wie bereits angekündigt, wird es am 18. und 19.08.21 im Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof  eine Druckwerkstatt „Natur“ für junge Menschen ab ca 15 Jahren geben. Im Mittelpunkt stehen Natur-Motive, die mit Hilfe ganz unterschiedlicher Drucktechniken auf Stoffe, Taschen, Papier oder Kleidung gedruckt werden. Angeleitet wird die Druckwerkstatt von zwei Künstlerinnen vom LaFuchsiaKollektiva.

Veranstaltet wird die Werkstatt vom bhz Stuttgart und Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof in Kooperation mit dem Bunten Tisch Natur. Hier ist der Einladungsflyer:

Hortus-Garten in Stuttgart Möhringen

Ein bis 2006 als „schwäbischer Vorzeigegarten“ geführtes Gartengrundstück in Stuttgart-Möhringen wurde mit viel Erfolg von M. Haberkorn in eine naturnahe Fläche nach dem Biophilia- (größtmögliche Biodiversität) und Hortus-Insectorum-Prinzip umgewandelt.

Ein Hortus-Garten strebt durch die Zusammenführung von Permakultur und Naturgarten ein ökologisches Gleichgewicht an. Pflanzenschutz- und chemische/künstliche Düngemittel sind absolut tabu. Informationen über das Hortus-Garten-Konzept, das gleichnamige Netzwerk und die Prinzipien für den Garten in Stuttgart-Möhringen hat M. Haberkorn für uns kurz zusammengestellt.
Hortus-Garten-Möhringen

Von ihm sind auch die Fotos, die er in seinem Garten aufgenommen hat. Sein Fazit: „Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Philosophien für nachhaltige Gärten – die Natur selbst bleibt der beste Gärtner“.

Mach mit – Druckwerkstatt „Natur“ für junge Menschen

Das bhz Stuttgart e.V.  und das Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof veranstalten in Kooperation mit dem Bunten Tisch Natur eine inklusive Druckwerkstatt „Natur“ im August 2021. Termin und Details zur Veranstaltung folgen.

Inspiriert wird die Veranstaltung von den Naturfotografien von Herrn Franz, eine Auswahl seiner Bilder haben wir auf der Start-Webseite. Umgesetzt wird die Druckwerkstatt von dem Künstlerinnen-Kollektiv „La Fuchsia“. Zielgruppe sind junge Menschen ab 15 Jahren. Die Workshops sind kostenfrei.

Streuobstwiesenmanagement Filderstadt

Obwohl Filderstadt seit 30 Jahren aktiv in den Schutz von Streuobstwiesen investiert, ist deren Erhalt schwierig. Es gibt massiven Mistelbefall und einen Verlust von Obstwiesen.  Um private Streuobstwiesenbesitzer noch mehr zu entlasten, plant die Stadt ein Streuobstwiesenmanagement als Pilotprojekt:

„Die gesamte Pflege, bestehend aus Baumschnitt, Grünlandpflege und Obstverwertung wird vom Umweltschutzreferat gemeinsam mit dem Netzwerk Streuobstwiesen organisiert. Die Pflege soll mit Fachfirmen und Landwirt*innen abgewickelt werden. Zur Obstverwertung werden die Aktivitäten der Obstretter (…) sowie die Vermittlung über die Obstbörse genutzt.“

Mehr Details finden Sie in der Ausschußvorlage für den TA Filderstadt.